Linux-NAServer Erfahrungen mit OSS

Da mein altes NAS keinen Support mehr vom Hersteller bekommt, musste ich mich nach einer neuen Lösung umsehen. Anforderung ist OpenSource, ZFS, Backupmmöglichkeiten, Verschlüsselung und geringer Energieverbrauch. ZFS ist angeblich leistungsfähiger als BTRFS. Meine Erfahrungen damit könnt ihr hier nachlesen

Hardware

Zum Einsatz kommt die Empfehlung von http://www.technikaffe.de/anleitung-178-eigenbau_nas_anleitungen_fuer_4_bis_16_festplatten_auf_einen_blick mit dem NAS 3.0 Apollo Lake mit 4 x SATA

Software

Nas4Free:

Die Testinstallation viel trotz der ansprechenden Oberfläche letztendlich wegen Unübersichtlichkeit durch.

Freenas:

Ich testete die beiden aktuellen Versionen 9 und 11. Version 9 erzeugte grundsätzlich eine unauffällige Last wohin gegen die 11er eine Grundlast von über 1 anzeigte. Ich testete dann weiter mit der 9er Version. Leider habe ich nichts über die Supportzeit gefunden. Bei diesem System funktionierte leider nicht richtig die  Energiesparmodi der Platten. ZFS wird standardmäßig mit Verschlüsselungsmöglichkeit vorgesehen. Ein Backup kann man per Remote oder auch lokal mit Snapshots erstellen. Leider ist keine Mini-DLNA-Server einfach installierbar.

Openmediavault 3

Hier funktioniert fast alles ohne Probleme: Energiemanagement, ZFS, Backup über Rsnapshot. Einziges Manko ist, das die Verschlüsselung für ZFS nicht korrekt arbeitet, da LUKS manuell bei jedem Neustart entsperrt werden muss und dadurch alle folgenden Stufen (Freigaben, SAMBA) Probleme haben. Das lässt sich allerdings manuell heilen. Energieverbrauch liegt bei abgeschalteten Platten bei 12 Watt. In Betrieb sind es dann so zwischen 20 und kurzzeitig 30 Watt. Ich habe Hoffnung, dass die Verschlüsselung bald ordentlich implementiert wird.

ENGLISH

Because my old NAS gets no more support of the manufacturer, I had to look around after a new solution. Requirement is OpenSource, ZFS, Backupmmöglichkeiten, encoding and low energy consumption. ZFS is supposedly more efficient than BTRFS. With it you can read up my experiences here

Hardware

For the application comes the recommendation from http://www.technikaffe.de/anleitung-178-eigenbau_nas_anleitungen_fuer_4_bis_16_festplatten_auf_einen_blick with the NAS 3.0 Apollo Lake with 4 x SATA

Software

Nas4Free:

The test installation a lot in spite of the attractive surface at last because of vagueness by.

Freenas:

I tested both current versions 9th and 11th version 9 an unobtrusive load where against the 11th generated basically a basic load from more than 1 registered. Then I further tested with the 9th version. Unfortunately, I have found nothing for the support time. Unfortunately, with this system did not function properly the energy savings modes of the records. ZFS is planned by default with encoding possibility. One can provide a backup by Remote or also locally with Snapshots. Unfortunately, it is simply installable no Mini DLNA servers.

Openmediavault 3

Here almost everything functions without problems: Energy management, ZFS, backup about Rsnapshot. The only deficiency is which does not work the encoding for ZFS correctly, because of HATCH must be unlocked by hand with every restart and thereby all following steps (releases, SAMBA) problems have. However, this can be cured by hand. Energy consumption lies with switched off records with 12 watts. Then in company these are thus between 20 and for a short time 30 watts. I have hope that the encoding is soon implemented substantially.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.