Was ist PEP

Ich kann es gar nicht ab, wenn mich am Freitag nachmittags nach Feierabend mein großer Chef anruft. Ich hatte dummerweise das Handy noch nicht abgeschaltet und hörte den Anruf von Weitem und bin nicht ran gegangen.

PEP ist eine Erweiterung um die Ende-zu-Ende Verschlüsselung für Emails zu vereinfachen. Ja, es könnte sich durchsetzen. Es ist bereits für Thunderbird vorinstalliert, erkennt andere Installationen und managt die Keys auch auf anderen Geräte automatisch. Das ganze kommt fast ohne Konfig aus, eigentlich ohne. Mir ist das aber zu simpel, ich verwende lieber Enigmail und habe ein paar Detail zum Sehen und kann die Keys manuell auf Schlüsselserver senden. Ich würde mich freuen, wenn die E2E Verschlüsselung endlich auch bei Email Verbreitung findet.

Mein Handy hat keine SIM-Karte mehr. Ich benutze es nur noch um Fotos zu machen und hochzuladen. Wenn ich die große Kamera immer dabei hätte, hätte ich sicher kein Handy mehr. Ich habe die Anrufe umgeleitet. SMS naja gehen unter. Whatsapp habe ich auch schon lang nicht mehr. Wer mich kontaktieren will, kann dies per Chat unter jh@im.proppower.de (Jabber, XMPP) gern tun. Naja, dass ich meine Freunde über Whatsapp nicht mehr direkt „sehen“ kann ist schon etwas schade – ja es ist traurig. Aber es ist ja die übliche zweiseitige Geschichte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.